Resilienz stärken – und das Leben wird einfacher

Die sieben Resilienzfaktoren werden von den US-Amerikanern Reivich und Shatté zum ersten Mal in ihrem Buch «The Resilience Factor» (2003) präsentiert. Wichtig: Auch Hilfe holen und annehmen gehört dazu!

Selbstbewusstsein
Resiliente Menschen erkennen sich als selbstwirksam, werden aktiv und sehen sich nicht als Opfer. Sie vertrauen darauf in der Lage zu sein, Lösungen für ihre Probleme zu finden.
Kontaktfreude
Zu kommunizieren, Schwierigkeiten gemeinsam mit anderen Menschen zu lösen und dazu passende Partner zu finden, zeichnet resiliente Menschen aus. Durch hoch entwickelte soziale Fertigkeiten sind sie in der Lage, gute und langfristige Beziehungen aufzubauen.
Gefühlsstabilität
Resiliente Menschen können ihre Emotionen und gedanklichen Muster analysieren. Sie können eigene Gefühle und Reaktionen steuern. Belastungen erleben sie nicht nur als Stress, sondern auch als Herausforderung und bleiben so handlungsfähiger.
Optimismus
Dieser ist vor allem in schwierigen Lebenssituationen eine integrale Voraussetzung für Widerstandsfähigkeit. Resiliente Menschen zeichnen sich durch hoffnungsvolle Voten aus und vermeiden negative Verallgemeinerungen.
Handlungskontrolle
Resiliente Menschen sind kontrolliert und überlegt, was auch für die emotionale Intelligenz bedeutend ist. Die Fähigkeit, sofortige Belohnungen zugunsten eines höheren Ziels in der Zukunft aufzuschieben, ist ihnen gegeben.
Realismus
Für sie sind langfristige realistische Ziele die Leitlinien. Dadurch werden sie von Krisen wie Trennungen, dem Tod der Eltern oder erzwungener beruflicher Neuorientierung, nicht gleich aus der Bahn geworfen. Die längere Perspektive lässt es zu, dass sich der emotionale Zustand rascher wieder stabilisiert.
Analysestärke
Kreativität und die Bereitschaft eingefahrene Muster zu ändern, sind Grundlagen um Krisen zu erkennen und ihre Ursachen zu analysieren. Dies ermöglicht zukunftsorientiert zu handeln, adäquate Lösungen zu entwickeln oder auch Hilfe zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.